tatar-vegan-brot-belegt-rezepte-brotzeit-vegan-essakt
Tatar vegan
25. Februar 2017
hirslanden-zürich-menüimpressionen-unterwegs-essakt-vegan
Hirslanden Zürich – vegan essen im Spital
3. März 2017

Hefeteig süss – zuckerfrei

hefeteig-süss-zuckerfrei-rezepte-brotzeit-vegan-essakt

Hefeteig kannst du für vielerlei leckere Sachen nehmen. Wie ich Hefeteig verwende werde ich dir hier nach und nach vorstellen.

Jetzt geht es einfach mal um den Grundteig. Und der ist gar nicht so schwer herzustellen wie gedacht.

Der Essig macht den Teig locker und luftig. Ein Hefeteig wie er sein soll. Ich nehme keinen Zucker. Zopfbrot wird bei uns meistens mit einem süssen Brotaufstrich gegessen. Aber auch pur oder mit etwas Margarine schmeckt es hervorragend.

Vorbereitungszeit Backzeit Gesamtzeit
10 min

60 min gehen

20 min 90 min

Zutaten

500 g Mehl 1 Würfel frische Hefe
250 ml Pflanzenmilch (Optional: 1 – 2 EL Zucker)
120 g weiche Margarine (vegan) 1 Msp.Vanillepulver oder 1 Vanilleschote Mark
2 EL Apfelessig
250 g Mehl ½ Würfel frische Hefe
125 ml Pflanzenmilch (Optional: 1 – 2 TL Zucker)
60 g weiche Margarine (vegan) ½ Msp.Vanillepulver oder ½ Vanilleschote Mark
1 EL Apfelessig

Zubereitung

  1. Das Mehl in eine Schüssel geben. In die Mitte eine Mulde drücken und die Hefe hineinkrümeln. Die Pflanzenmilch erwärmen.
  2. Bei der Zugabe von Zucker diesen über die Hefe streuen. Die Pflanzenmilch über die Hefe geben. Das Ganze abgedeckt ca. 10 min gehen lassen bis die Hefe Blasen wirft.
  3. Das Salz, die Margarine, das Vanillepulver/Vanillemark und den Apfelessig zum Mehl mit dem Vorteig geben.
  4. Alle Zutaten mit den Händen oder den Knethacken des Handrührgeräts zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten.
  5. Den Teig mit einem feuchten Tuch abdecken und an einem warmen Ort in 30 bis 60 min auf das doppelte Volumen aufgehen lassen.
  6. Den Ofen auf 200°C vorheizen.
  7. Nun den Teig noch einmal kräftig durchkneten und in Form bringen z.B. für ein Zopfbrot oder Brötchen. Noch einmal gehen lassen bis der Ofen aufgeheizt ist.
  8. Dein Backstück mit etwas Pflanzenmilch bestreichen und ca. 20 – 25 min goldbraun backen.

En Guete!

Alex

2 Kommentare

  1. bärbel voigt sagt:

    Der Geschmack vom Essig schmeckt man nicht, oder? Ich probiere das Rezept. ? ? ? ?

    • Alex sagt:

      Hallo Bärbel

      Nein keine Sorge den Essig schmeckt man nicht raus. Er hilft den Teig luftig zu machen. Gerade auch bei Verwendung von Backpulver/Natron. Z.B. auch prima bei Biskuitteig. Das Rezept kommt bald 🙂 .

      LG

      Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig − 10 =