kräuterpesto-triologie-rezepte-aufstriche-vegan-essakt
Kräuterpesto
30. März 2017
zwiebelbrot-laib-rezepte-brot-vegan-essakt
Zwiebelbrot
5. April 2017

Im zweiten Teil zur Serie zum Thema „Haltbar machen“ geht es um die verschiedenen Möglichkeiten die Gläser oder Flasche zu sterilisieren. Im Ersten Teil habe ich dir ja bereits die verschiedenen Einmacharten vorgestellt.

Hygiene ist beim Einkochen sehr wichtig. Schliesslich sollen die Lebensmittel dadurch ja haltbar gemacht werden. Es ist also nicht nur wichtig sauber gespülte Gläser zu nehmen.  

Vor dem Einkochen/Einwecken oder Einmachen müssen die Gläser, Deckel und/ oder Gummis sterilisiert werden. Deine Gläser dürfen keine Risse oder Sprünge haben. Die Deckel müssen intakt sein und gut schliessen. Wenn du Gläser mit Bügelverschluss und Gummis verwendest achte darauf, dass die Gummis nicht spröde oder rissig sind. Sollte das der Fall sein, müssen sie ausgetauscht werden. Du kannst sowohl Deckel für Twist-off-Gläser (Gläser mit Schraubverschluss), als auch die Gummis für die anderen Gläsern nachkaufen.

Du hast verschiedene Möglichkeiten die Gläser zu sterilisieren. Diese stelle ich dir nun vor:

Gläser sterilisieren im Backofen

Den Backofen auf ca. 180° C vorheizen. In der Zwischenzeit die sauberen Gläser ohne Deckel auf ein Backblech stellen. Ist die gewünschte Temperatur erreicht, die Gläser auf der untersten Schiene im Backofen 10 – 15 min. erhitzen. Die Deckel in der Zwischenzeit in einem Topf mit heissem Wasser für etwa 10 min. auskochen. Die Gläser aus dem Ofen nehmen und auf einem Geschirrtuch auskühlen lassen. Oder im Backofen auskühlen lassen. Die Deckel aus dem Wasser heben und abtropfen lassen. Wichtig ist, dass du die Deckel innen nicht mehr berührst. Hast du Bügelverschlussgläser ist das Verfahren genau dasselbe. Ausser bei den Gummis – diese werden für ca. 10 min. in Wasser ausgekocht, welchem du einen Schuss Essig beigefügt hast. Wenn du die Gläser anschliessend zum Einfüllen von heissem Einmachgut verwendest, solltest du sie bevor du dieses einfüllst noch einmal heiss ausspülen. Damit verhinderst du, dass das Glas platzt oder springt.

Sterilisieren im Kochtopf

Das sterilisieren im Kochtopf ist auch eine Methode. Dazu legst du den Topfboden mit Küchenpapier oder einem dünnen Geschirrtuch aus. Nun stellst du die Gläser in den Topf und legst die Deckel dazu. Der Topf wird anschliessend mit Wasser gefüllt – auch die Gläser. Deckel drauf und ca. 10 min. aufkochen. Danach die Gläser am besten mit einer Zange, vorsichtig aus dem Topf heben und auf ein sauberes Küchentuch stellen. Auch hier gilt: Wenn du nachher heisses Einmachgut einfüllen möchtest die Gläser noch einmal kurz mit heissem Wasser ausspülen um das platzen oder springen der Gläser zu vermeiden.

Sterilisieren im Schnellkochtopf

Dazu den Locheinsatz in den Schnellkochtopf einsetzen – wenn du keinen hast ein kochfestes Geschirrtuch auf den Topfboden legen. Etwa 2 – 3 Tassen Wasser in den Topf füllen. Anschliessend die Gläser in den Locheinsatzstellen, die Deckel dazu geben. Auf Garstufe 2 ca. 10 min. sterilisieren.

Wichtig: Auf keinen Fall den Topf über das Ventil zum Abdampfen öffnen oder den Topf mit Wasser abkühlen!! Nimm den Topf vom Herd und lass ihn langsam abkühlen. Warte auf jeden Fall bis das Ventil keinen Druck mehr anzeigt, dann kannst du den Topf problemlos öffnen.

Vorschau

Im dritten Teil der Serie „Haltbar machen“ stelle ich dir die verschiedenen Einkocharten vor.

Liebe Grüsse

Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 + 19 =