Bariatrie, bariatrisch, Bariatrische Chirurgie
5. Dezember 2016
Vorratshaltung
13. Dezember 2016

Ich habe mir angewöhnt wieder zu Frühstücken. Es gab Zeiten da habe ich das nicht gemacht und meine erste Mahlzeit war dann meistens erst das Mittagessen. Nach der Operation hat sich das geändert.

Meinen Tag starte ich unter der Woche in aller Regel mit meinen Overnight Oats und einem Topping aus Granola

Mein Kind liebt Granola über alles und war ganz begeistert, dass man das selber machen kann. Es werden also sicherlich noch einige Kreationen folgen. Wir sind da immer wieder am Experimentieren.

Wenn du noch andere Ideen für ein Granola suchst, schau einfach immer wieder mal rein.

Vorbereitungszeit Backzeit Gesamtzeit
10 min. 15 bis 30 min. (je nach Ofen) 25 – 30 min

Zutaten

250 g Haferflocken zart 3 EL Leinsamen
250 g Haferflocken grob 70 g Kokosfett
50 g Amaranth gepoppt 70g Zuckerrübensirup od. Agavendicksaft od. Ahornsirup
50 g Quinoa gepoppt 1 TL Zimt
50 g Saaten- und Nussmischung (1 TL Lebkuchengewürz, 1 TL Birnbrotgewürz) oder andere Gewürze nach Wahl
100 g Walnüsse gehackt Trockenfrüchte nach Wahl, Schokolade    (nach dem rösten)
3 EL Chia-Samen 3 EL Leinsamen
125 g Haferflocken zart 1.5 EL Leinsamen
125 g Haferflocken grob 35 g Kokosfett
25 g Amaranth gepoppt 35g Zuckerrübensirup od. Agavendicksaft od. Ahornsirup
25 g Quinoa gepoppt ½ TL Zimt
25 g Saaten- und Nussmischung (½ TL Lebkuchengewürz, ½ TL Birnbrotgewürz) oder andere Gewürze nach Wahl
50 g Walnüsse gehackt Trockenfrüchte nach Wahl, Schokolade    (nach dem rösten)
1.5 EL Chia-Samen 1.5 EL Leinsamen
63 g Haferflocken zart 1 TL Leinsamen
63 g Haferflocken grob 15 g Kokosfett
13 g Amaranth gepoppt 15 g Zuckerrübensirup od. Agavendicksaft od. Ahornsirup
13 g Quinoa gepoppt ¼ TL Zimt
13 g Saaten- und Nussmischung (¼ TL Lebkuchengewürz, ¼ TL Birnbrotgewürz) oder andere Gewürze nach Wahl
25 g Walnüsse gehackt Trockenfrüchte nach Wahl, Schokolade    (nach dem rösten)
1 TL Chia-Samen 1 TL Leinsamen

Zubereitung

  1. Kokosfett schmelzen und mit dem Sirup vermischen. Beides mit zusammen mit den Zutaten für das Granola in eine Schüssel geben und miteinander vermengen.
  2. Auf ein Backblech geben und im Ofen bei 180°C rösten. Dies kann je nach Ofen bis 30 min gehen. Dabei immer wieder umrühren und darauf achten das nichts anbrennt.
  3.  Wenn der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist aus dem Ofen nehmen und richtig auskühlen lassen.
  4. Bei Bedarf mit Trockenfrüchten und Schokolade mischen und luftdicht verschliessen.

Die Motte isst ihr Granola gerne mit frischen Früchten und Pflanzenmilch. Oder pur als kleiner „Löffel-Snack“. 

Da ich Zucker seit meiner Operation nicht mehr wirklich gut vertrage habe ich die Zuckermenge erheblich reduziert.

Wir nehmen Pflanzenmilch und frische Früchte, daher ist es nachher genug süss und entspricht dann meinem verträglichen Zuckerscore. Wenn du es gerne süsser magst, dann gib einfach etwas mehr Süsse dazu.

Tip: Du suchst noch ein Geschenk oder eine Kleinigkeit zum Mitbringen? Auch dafür ist das Granola eine gute Idee. Einfach ein schönes Etikett gebastelt und eine kleine Schleife um das Glas binden. É voila.

En Guete!

Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × 1 =