hilt-zürich-unterwegs-vegan-essakt
Hiltl – Zürich
1. Februar 2017
Vanillesauce
4. Februar 2017

5-Gewürz-Apfel-Crumble mit Vanillesauce

5-gewürz-crumble-1-portion-naschereien-glutenfrei-vegan-essakt

5-Gewürz-Apfel-Crumble ist der neue Dessert-Hit bei uns.

Aufgrund der Tatsache, dass ich zwei Gewürzgläser verwechselt habe kommt der britische Klassiker etwas anders als gewöhnlich daher. Statt dem Birnbrotgewürz habe ich das asiatische 5-Gewürz erwischt.

Da ich die Gewürzmischung ohne Zwiebeln und Knoblauch habe, hat das dem Crumble nicht geschadet. Im Gegenteil.

Vorbereitungszeit Backzeit Gesamtzeit
Ca. 15 min Ca. 30 min Ca. 45 min

Zutaten Füllung

Füllung:
600 – 700 g Äpfel 1 Zitrone (Saft)
2 – 3 EL Rosinen 2 EL Ahornsirup – optional
2 EL Rum od. Wasser (mit Rum-Aroma) 1 EL 5-Gewürzpulver

 

Streusel:
80 g Margarine 120 g Buchweizenmehl
50 g gemahlene Mandeln 50 g Mandelblättchen od. gehackte Mandeln
2 EL Ahornsirup
Füllung:
300 – 350 g Äpfel ½ Zitrone (Saft)
1 – 1.5 Rosinen 1 EL Ahornsirup – optional
1 EL Rum od. Wasser (mit Rum-Aroma) 1 TL 5-Gewürzpulver

 

Streusel:
40 g Margarine 60 g Buchweizenmehl
25 g gemahlene Mandeln 25 g Mandelblättchen od. gehackte Mandeln
1 EL Ahornsirup
Füllung:
150 – 200 g Äpfel ¼ Zitrone (Saft)
1 EL Rosinen 1 TL Ahornsirup – optional
1 TL Rum od. Wasser (mit Rum-Aroma)  ½ TL 5-Gewürzpulver

 

Streusel:
20 g Margarine 30 g Buchweizenmehl
1 – 2 EL gemahlene Mandeln 1 – 2 EL Mandelblättchen od. gehackte Mandeln
1 TL Ahornsirup
Füllung:
75 – 100 g Äpfel 1/8 Zitrone (Saft)
1 TL Rosinen ½ TL Ahornsirup – optional
½ TL Rum od. Wasser (mit Rum-Aroma) ¼ TL 5-Gewürzpulver

 

Streusel:
1 EL Margarine 1 EL Buchweizenmehl
1 – 2 TL gemahlene Mandeln 1 – 2 TL Mandelblättchen od. gehackte Mandeln
½ TL Ahornsirup

Zubereitung

  1. Zuerst den Backofen auf 180°C vorheizen (Umluft 160°C)
  2. Danach die Rosinen in eine Schüssel geben. Rum (od. Wasser) darübergiessen. Nun ziehen lassen.
  3. In der Zwischenzeit die Äpfel schälen und vierteln. Vom Kerngehäuse befreien und in ca. 1 cm dicke Stücke schneiden. Die Äpfel in eine Auflaufform geben. Die Zitronen auspressen und den Saft über die Äpfel geben.
  4. Nun die Rosinen, den Ahornsirup und das 5-Gewürzpulver hinzugeben. Alles gut vermengen.
  5. Im Anschluss für die Streusel das Mehl und die Mandeln miteinander mischen. Die Margarine dazu geben und gut miteinander verkneten.
  6. Die Streuselmasse über die Äpfel krümeln.
  7. Nun den Crumble im Ofen auf der mittleren Schiene ca. 30 bis 35 min. backen.

Tip: Alternativ kannst du auch 170 g Mandeln nehmen. Die Mandeln lasse sich auch gut gegen Haselnüsse austauschen. Wenn du es süsser möchtest, dann gib einfach noch etwas mehr Ahornsirup hinzu. Natürlich kannst du auch andere Süssungsmittel nehmen.

Achtung: Verwendest du Weizenmehl, dann ist der Crumble nicht mehr glutenfrei!

Zutaten Vanillesauce

500 ml Pflanzenmilch (optional mit Vanillegeschmack) 1 Vanilleschote od. ½ TL Vanillepulver od. Vanilleextrakt
1 TL Ahornsirup (optional) 1 EL Maisstärke
250 ml Pflanzenmilch (optional mit Vanillegeschmack) ½ Vanilleschote od. ¼ TL Vanillepulver od. Vanilleextrakt
½ TL Ahornsirup (optional) 1 TL Maisstärke
125 ml Pflanzenmilch (optional mit Vanillegeschmack) ¼ Vanilleschote od. 1/8 TL Vanillepulver od. Vanilleextrakt
¼ TL Ahornsirup (optional) ¼ TL Maisstärke
60 ml Pflanzenmilch (optional mit Vanillegeschmack) 1/8 Vanilleschote od. 1 Msp. Vanillepulver od. Vanilleextrakt
1/8 TL Ahornsirup (optional) 1 – 2 Msp. Maisstärke

Zubereitung

  1. Zuerst die Maisstärke mit etwas Milch in einem Topf glatt rühren.
  2. Danach die restliche Milch mit der Vanille und dem Ahornsirup hinzufügen.
  3. Nun das ganze unter rühren aufkochen. Solange bis die Sauce leicht bindet. Sie soll nicht zu dick werden.
  4. Anschliessend Sauce in eine Schüssel geben und auskühlen lassen.

Tip:  Gibst du etwas Klarsichtfolie auf die Saucenoberfläche verhinderst du, dass sich beim Abkühlen eine Haut bildet. Natürlich kannst du die Vanillesauce auch warm dazu servieren.

Achtung: Wenn du Hafermilch verwendest ist die Vanillesauce nicht mehr glutenfrei!

Den 5-Gewürz-Apfel-Crumble zusammen mit der Vanillesauce anrichten.

Hast Du den Crumble als süsse Hauptspeise geplant, dann kannst du vorher eine Suppe oder einen Salat reichen. Dadurch hast du im Nu eine kleine Mahlzeit gezaubert.

Der 5-Gewürz-Apfel-Crumble hat bei mir keinen zusätzlichen Süsse, da ich meistens süsse Äpfel verwende. Dadurch das wir ihn gerne mit warmer Vanillesauce essen schmeckt er wesentlich süsser. Ich finde die 5-Gewürzmischung unterstützt dies zusätzlich.

Wir essen den Crumble auch ganz gerne mal als süsses Nachtessen am frühen Abend. Dann gibt es später nur noch ein Joghurt.

En Guete!

Alex

4 Kommentare

  1. Beate Schulz sagt:

    Das ist so gut. Musste das gleich ausprobieren. Schmeckt richtig raffiniert. Wenn solche genialen Sachen dabei rauskommen, hoffe ich das du noch öfter deine Gewürzegläser vertauscht. Danke, danke, danke. Die Kids waren auch toatal begeistert.

    • Alex sagt:

      Liebe Beate,

      Herzlichen Dank für deine Rückmeldung. Es freut mich zu lesen, dass es dir und deinen Kindern geschmeckt hat.

      Liebe Grüsse

      Alex

  2. Sebi sagt:

    Hallo Alex

    Ich habe deine Seite zufällig bei Facebook gesehen. Heute habe ich das erste mal etwas nachgekocht. Ich finde die verschiedenen Mengenangaben super. Ich bin Wochenend-Papa und mit dem kochen von den Mengen manchmal überfordert. Ich habe den Crumble heute mit 1 Person und MbP/Sleeve gemacht. Das war genau die richtige Menge für den Sohnemann und mich. Danke. Hast du vor das bei den älteren Rezepten noch anzupassen? Ich schau auf jeden Fall gerne wieder bei dir vorbei.

    Grüssle

    Sebi

    • Alex sagt:

      Lieber Sebi,

      Das ist ja super, dass die Mengenangaben auch für Nichtoperierte hilfreich sind. Danke für dein Feedback. Nicht jedes Rezept ist dafür geeignet eine Magenbypassportion zu kochen. Soweit es möglich ist habe ich kleinere Portionen gekocht und aus diesem Grund auch mitangegeben. Du kannst auch 2 oder 3 Portionen kochen, dann hast du schon etwas vorgekocht. Oder du hast noch etwas zum Einfrieren oder für die Lunchbox 😉

      Liebe Grüsse

      Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünfzehn − acht =